Handy & Mobilfunk

LTE Zuhause – Die besten Tarife und Anbieter für schnelles DSL daheim 

Wer heutzutage nicht auf schnelles Internet für Zuhause verzichten möchte, allerdings kein Interesse daran hat, einen DSL-Vertrag abzuschließen, kann stattdessen einen LTE Tarif für Zuhause in Anspruch nehmen. Hierfür wird auch nicht viel benötigt, lediglich einen LTE-Router sowie einen guten Anbieter für schnelles DSL daheim mit entsprechendem LTE-Home-Tarif. Zum Glück bieten die renommiertesten Mobilfunk-Anbieter Deutschlands (die Deutsche Telekom, o2 und Vodafone) auch solche Tarife bereits äußerst günstig an! Was man vor dem Abschluss eines LTE Tarifs für Zuhause beachten sollte, und welches die besten Tarife und Anbieter auf dem aktuellen Markt sind, wird im folgenden Ratgeber erklärt.

Die besten Anbieter für LTE Zuhause im Vergleich

Wer auf der Suche nach den besten Anbietern für LTE Zuhause ist, kann sich ganz einfach mit Hilfe von Online-Vergleichen, die im World Wide Web eingesehen werden können, informieren. Hierbei werden die besten Anbieter für DSL und Mobilfunk-Service genauestens unter die Lupe genommen und die Ergebnisse dieser Vergleichs-Studien von Techniker- oder Verbraucherportalen für Interessenten zur Verfügung gestellt. Doch was macht einen guten Anbieter für LTE in den heimischen vier Wänden eigentlich aus? Diese Frage ist einfach zu beantworten. Man sollte auf der Suche nach einem passenden Anbieter einige Kriterien beachten, dazu gehören zum Beispiel der Preis, die Durchschnittsgeschwindigkeit sowie Empfang, Netzqualität und Netzabdeckung. Grundsätzlich sind Empfang, Netzqualität und Netzabdeckung im D1-Netz, welches zur Deutschen Telekom gehört, am besten.

Auf Platz zwei folgt das D2-Netz, das dem Anbieter Vodafone zugehörig ist. Last but not least folgt schließlich das Telefónica-Netz, welches zum Anbieter o2 gehört. Neben diesen drei Mobilfunk-Marken, die die renommiertesten und am weitesten verbreiteten Anbieter in ganz Deutschland sind, gibt es natürlich noch zahlreiche weitere Angebot von kleineren, unbekannteren Mobilfunk-Betreibern. Doch in den allermeisten Fällen nutzen auch diese die Netze von der Deutschen Telekom, Vodafone oder o2. Natürlich sollte man vor einem Vertragsabschluss auch immer zunächst überprüfen, bei welchem Anbieter ein geeigneter Empfang des LTE-Tarifs vorhanden ist. Sonst kann es vorkommen, dass das Netz bzw. die Netzqualität zu schwach oder zu langsam ist, um problemlos Filme oder Musik streamen zu können. Insbesondere für User, die nur hin und wieder ins Internet zum Surfen gehen, lohnt sich ein LTE-Tarif für zuhause ganz besonders.

Gute Anbieter für LTE Zuhause sind zudem:

  • DSLweb
  • 1&1
  • ALDI Talk
  • Tchibo
  • Verivox
  • Yourfone.de
  • Congstar.de
  • Mobilcom-debitel
Weiterlesen:  Green LTE

Zu den besten Anbietern für kabelloses WLAN aus der Steckdose für Zuhause gehören o2, die Deutsche Telekom sowie Vodafone. So bekommt man bei o2 zum Beispiel ab 24,99 Euro pro Monate 100 GB Datenvolumen mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s. Etwas kostenintensiver ist der Vodafone GigaCube Tarif, der ebenfalls Highspeed-Internet für zuhause enthält: Ab 34,99 Euro kann man mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500 Mbit/s surfen und bekommt dabei bis zu 500 GB Daten zur Verfügung gestellt.

LTE Zuhause – Durchschnitts-Speed

lte zuhause

Die Durchschnitts-Geschwindigkeit von einem LTE Tarif für Zuhause hängt vom jeweiligen Anbieter sowie dem gebuchten Tarif und dem jeweiligen Handynetz ab. Das Durchschnitts-Speed wird meistens im Vertrag festgehalten, wobei jedoch in der Regel mit sogenannten „bis-zu-Werten“ gerechnet werden muss. Das heißt, dass die angegebene Geschwindigkeit zwar erzielt werden kann, jedoch in den meisten Fällen nicht erreicht wird. Grundsätzlich verfügt das bei Vodafone erhältliche D2-Netz über eine sehr gut ausgebautes LTE Netz sowie über eine sehr schnelle LTE Geschwindigkeit. Die Vodafone Mobilfunktarife verfügen grundsätzlich über ein Highspeed von 500 Mbit/s bei der LTE-Nutzung.

Bei der Deutschen Telekom, die über das D1-Netz verfügt, sieht es hingegen schon anders aus: Hier sind Durchschnitts-Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s möglich, was immer noch ziemlich rasant ist. Damit liegt die Deutsche Telekom hinsichtlich des Durchschnitts-Speeds zwar hinter Vodafone, jedoch sind im D1-Netz und bei den Telekom-Tarifen die durchschnittlichen Datenraten am höchsten. Auf Platz drei liegt der Mobilfunk-Anbieter o2. Der blaue Anbieter bietet zwar äußerst preiswerte LTE Tarife (zum Beispiel den o2 Free S Tarif) an, jedoch liegt die durchschnittliche Höchstgeschwindigkeit bei o2 für LTE bei bis zu 225 Mbit/s. Damit liegt o2 deutlich hinter Vodafone und der Deutschen Telekom.

Empfangsqualität und Netzabdeckung

Empfangsqualität sowie Netzabdeckung sind zwei ausschlaggebende Kriterien, wenn es darum geht, die im LTE Tarif für Zuhause angegebenen maximalen Geschwindigkeitsangaben und Übertragungsraten zu erreichen. Denn nur, wenn die Empfangsbedingungen stimmen, kann eine schnelle LTE-Übertragung gewährleistet werden. User, die die bereits vorhandene und meist gute Empfangsqualität zusätzlich steigern möchten, greifen oftmals auf eine sogenannte LTE-Antenne zurück. Bringt man diese im Außenbereich des Haues (wie eine SAT-Antenne) an, können fast immer die angegebenen Maximalgeschwindigkeiten der jeweiligen Anbieter erreicht werden.

Weiterlesen:  Handyvertrag trotz Schufa

Neben der Empfangsqualität spielt auch die Netzabdeckung eine fundamentale Rolle, wenn es darum geht, den optimalen LTE Tarif für Zuhause zu finden. Diese kann äußerst einfach überprüft werden, indem eine Netzkarte zu Rate gezogen wird. Auf den Netzkarten der jeweiligen Anbieter kann die LTE Verfügbarkeit schnell und unkompliziert abgelesen werden: Verbraucher können dies tun, indem sie ihre genaue Adresse eingeben und kurze Zeit später ablesen können, wie der Ausbaustand nach den Technologien 2G, 3G, 4G und 5G am jeweiligen Standort aussieht.

Datenvolumen LTE für Zuhause

Im Gegensatz zu einem Festnetz-Tarif, bei dem man (wie der Name schon sagt) über die Festnetzleitung online gehen kann, surft man beim LTE Tarif für Zuhause über das LTE Mobilfunknetz im Wolrd Wide Web. Benötigt wird neben einem geeigneten LTE-Router, der vom Mobilfunk-Anbieter mitgeliefert wird, und dafür sorgt, dass in den eigenen vier Wänden ein eigenständiges LTE-WLAN für Laptop, PC, Smart-TV und Handy vorhanden ist, auch genügend Datenvolumen. In der Regel ist es sehr sinnvoll, einen Tarif ohne Limit zu wählen – also einen Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen. Diese sind prädestiniert für den häuslichen Einsatz und werden momentan zum Beispiel von o2 und der deutschen Telekom angeboten.

Wieviel kostet LTE für Zuhause?

Die Preise für einen LTE Tarif für Zuhause variieren von Anbieter zu Anbieter. Im Durchschnitt betragen sie zwischen 20 und 40 Euro. Es kommt hierbei auf Kriterien wie das im Vertrag enthaltene Durchschnitts-Speed sowie auf die jeweilige Datenmenge an – letztere kann zum Beispiel zwischen 100 und 500 GB betragen. Bei dem Mobilfunk-Anbieter Ortel Mobil betragen die Kosten für vier Wochen bei einem Internet-für-Zuhause-Tarif beispielsweise momentan 30 Euro. Man surft hierbei mit dem LTE-Netz von Telefónica, das dem Mobilfunk-Anbieter o2 zugeordnet wird. Zudem sind in dem LTE Tarif für Zuhause eine Daten-Flatrate mit 40 GB enthalten, für den benötigten LTE-Router wird wiederum eine Einmalzahlung von ca. 70 Euro fällig.