Handy & Mobilfunk

Neues Handy trotz laufendem Vertrag

Die Anmeldung bei einem der besten deutschen Mobilfunkanbieter erspart viel Geld und Ärger, denn bei der Wahl des falschen Anbieters sind Probleme vorprogrammiert. Um zu helfen, den besten Mobilfunkvertrag für die persönlichen Bedürfnisse und Vorlieben zu finden, gibt es nachfolgend eine Übersicht, wo und wie man ein neues Handy trotz laufendem Vertrag bekommen kann.

Neues Handy trotz laufendem Vertrag: Wichtige Faktoren vor einem Vertragsabschluss klären

Einige Dinge, die man selbst entscheiden muss, sind, ob man einen günstigeren Telefonanbieter bevorzugt, oder ob das Hauptaugenmerk auf schnelles mobiles Internet liegt? Einige Unternehmen bieten Verträge an, die monatlich gekündigt werden können, während andere Verträge eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten haben. Je länger der Vertrag läuft, desto höher sind natürlich die Anmeldeboni oder Rabatte, die die Anbieter anbieten können. Was auch immer die eigenen Bedürfnisse sind, es gibt fast für alle Varianten einen passenden Mobilfunkvertrag. Wer keinen neuen Vertrag abschließen möchte, kann auch ein neues Handy trotz laufendem Vertrag bekommen. Normalerweise meldet der Anbieter, sobald man ein neues Handy haben kann.

1&1 neues Handy bei laufendem Vertrag

Eine gute Wahl für einen neuen Mobilfunkanbieter ist 1&1. Dieser Provider wurde in den letzten Jahren in mehreren führenden Kundenmagazinen als bester deutscher Telefonanbieter ausgezeichnet. Zusätzlich ist 1&1 ist bekannt für einen hervorragenden Kundenservice. Dieser Anbieter ist ein sehr guter Kompromiss zwischen Netzqualität, mobiler Internetgeschwindigkeit und günstigen Preisen. 1&1 verwendet dasselbe Netz wie die Deutsche Telekom DSL. Dieser Verbund heißt D-Netz und beinhaltet die beste Abdeckung Deutschlands. Mobiles Internet kann bis zu 500 MBit schnell sein und dank der großen Netzabdeckung kann man sicher sein, dass man in den meisten Städten Deutschlands ein starkes 5G-Signal hat. Wie viele Anbieter, kann auch bei 1&1 ein neues Handy trotz laufendem Vertrag geholt werden. Die aktuellen Angebote finden Interessenten auf der Webseite des Providers.

Hier sind die Vorteile von 1&1 im Überblick:

  • Hervorragende Mobilfunknetzqualität
  • Verträge einschließlich Mobiltelefone
  • Sehr schnelles mobiles Internet mit LTE-Geschwindigkeit
  • EU-Flat beinhaltet nicht die Schweiz

Verträge einschließlich Mobiltelefone

Mit einem neuen Mobilfunkvertrag will man natürlich auch das neuste Handy bekommen. Deshalb gilt es die Augen offen zu behalten, denn 1&1 ändert die Angebote von Zeit zu Zeit, und neue Smartphones werden in Aktionen aufgenommen. Ein Mobilfunkvertrag inklusive Smartphone ist in der Regel günstiger als beides einzeln, deswegen empfiehlt es sich ein neues Handy trotz laufendem Vertrag zu buchen.

Weiterlesen:  Mobilcom Debitel DSL

Schnelles Internet mit LTE-Geschwindigkeit

Neues Handy trotz laufendem Vertrag

1&1 bietet LTEmax Geschwindigkeit von bis zu 500 MBit/s, was wahrscheinlich schneller ist als das Internet an vielen Arbeitsplätzen oder zu Hause. Neben dem hervorragenden Netz, gibt es zahlreiche Zusatzoptionen, die man buchen kann. Aber Achtung: EU-Flat beinhaltet nicht die Schweiz. Andere Anbieter, wie zum Beispiel die Deutsche Telekom bieten die Möglichkeit, das Telefon auch in der Schweiz zu normalen Konditionen zu nutzen. Wem Auslandsflatrates wichtig sind, soll die Tarife genau prüfen.

Das Kleingedruckte des Vertrages lesen

Manche Kundenbewertungen sagen, dass einigen Leuten mehr berechnet wurde, als sie mit ihrem Vertrag hätten zahlen sollen, ohne nachvollziehen zu können, warum. Aus diesem Grund ist es besonderss wichtig, das Kleingedruckte des Vertrages lesen. Egal, ob man ein neues Handy trotz laufendem Vertrag möchte oder einen komplett neuen Vertrag abschließt. Nachfolgend gibt es einen Überblick über die versteckten Kosten, die eine monatliche Telefonrechnung in die Höhe treiben können.

Datenautomatik

Was sich nach einer netten Option anhört, ist tatsächlich etwas, das viel Geld kosten kann. Datenautomatik bedeutet, dass der Anbieter, nachdem das monatliche Limit an mobilen Daten aufgebraucht ist, bis zu 3 Mal pro Monat (üblicherweise) zusätzliche mobile Daten gegen Aufpreis buchen darf. Sobald diese 3 zusätzlichen Zeiten aufgebraucht sind, wird die mobile Internetgeschwindigkeit bis zum neuen Monat reduziert.

Drittanbieter sperren

Zu achten ist darauf, dass man beim neuen Vertrag auch das Häkchen bei „Drittanbieter sperren“ setzt. Wer diese Option nicht online in der Benutzeroberfläche des Kontos finden kann, kontaktiert die Hotline und fordert diese an. Was in der Vergangenheit passiert ist, dass einige bösartige Websites möglicherweise einen Code installiert haben, der dazu geführt hat, einige Dienste im Hintergrund zu buchen, wie beispielsweise Sexseiten, um dann Gebühren dafür zu berechnen. Der Dienstanbieter fügt in diesem Fall diese Gebühren dann der monatlichen Rechnung hinzu. Wer versucht, sein Geld wieder zurückzubekommen, hat leider schlechte Chancen, da diese Drittanbieter meist irgendwo im Ausland sitzen.

Geld sparen, indem man alle 24 Monate den Telefonanbieter wechselt

Ein Trick, wie man beim Mobilfunkvertrag am meisten Geld spart ist, alle 24 Monate den Telefonanbieter zu wechseln. Die meisten Verträge sind in den ersten 6-12 Monaten rabattiert, während für die restliche Vertragslaufzeit der volle Preis zu zahlen ist. Zu achten ist, den Vertrag mindestens 3 Monate vor Ablauf zu kündigen. Andernfalls verlängern sich alle Verträge um ein weiteres Jahr, ohne Rabatt. Weitere gute deutsche Mobilfunkanbieter sind Vodafone, Congstar, Yourfone.

Weiterlesen:  Handy auf Rechnung ohne Schufa Prüfung